•  
  •  

Unser Körper lügt nicht. Das Körpergedächtnis reicht zurück bis in die embryonale Entwicklungsphase. Entwertungen durch die Eltern, Lob, Kritik und Anregungen unserer ersten Bezugspersonen schreiben sich in unsere Haltungen, unsere Mimik, unsere Haut und unsere Organe ein. Die Wechselwirkung zwischen Körper, Gefühlen und Gedanken bestimmen auch im Hier und Jetzt unser Sein. Das macht sich die therapeutische Gestaltberatung zunutze. Die Technik heisst:

Indem ich als Therapeuting behutsam  Ihre Gesten, Ihre Mimik, unwillkürliche Gesten wahrnehme und in einem passenden Moment spiegle oder verstärke, können unvermittelt unterdrückte Gefühle in den Fokus treten. Neue Erkenntnisse, unerahnte Handlungsmöglichkeiten, neue Erkenntnisse und gar neues Glück können so angebahnt werden.